Loading...
 
Veranstaltungen der SLF AG (Cached)
Refresh Print
  • World
    • No language is assigned to this page.

SLF Veranstaltungen

Veranstaltungen 2018??????????


Stand: 9.4.2018

Z.Zt. noch nichts Konkretes geplant.
Wir nehmen gern Anregungen an. Haben Sie ein Thema, das Sie interessiert und über das Sie mit uns diskutieren wollen?
Bitte kontaktieren Sie uns. Eine kurze Mail genügt.
Martina Gunske von Kölln (DaF-Werkstatt, Nordjapan) E-Mail: http://martina.gunskevonkoelln.com/contact/

Baustelle1.png

Veranstaltungen 2017??????????

Workshop zum Thema DaFnJ-E und TBLL

DaFnJ-E = Deutsch nach Japanisch und Englisch
TBLL = Task based Language Learning (inhaltsorientierter Sprachunterricht)

17. Juni 2017 12.00 – 17.00 Uhr


Programm

Teil 1: Beiträge von
Martina Gunske von Kölln, Universität Fukushima
1) Die Deutschlehrenden der Fukudai stellen sich ihren Studierenden vor. Ein Unterrichtsprojekt für den AnfängerInnenunterricht? zum Thema DaFnJ-E und TBLL

2) „Wir stellen uns der Partneruni in Deutschland vor“ – Die Erstellung von Videoclips im A1.2 Unterricht (TBLL und produktorientierter DaF-Unterricht)

Akira Kusamoto, Reitaku Universität
3) "Entdecken und gleich v e r w e n d e n – der erste Schritt auf Deutsch"
TBLL Unterrichtseinheit für den AnfängerInnenunterricht?

Kaffeepause

Teil 2 Workshop
Es ist geplant, kleinere Unterrichtseinheiten für den eigenen Unterricht gemeinsam zu erstellen und im Plenum zu diskutieren.

Vortragssprache ist Deutsch. Während der Gruppenarbeit steht die Sprache frei.

Tagungsort: ???????????, 3F, ????
Adresse: ????????2-6 No such attachment on this page
5 min zu Fuß vom Hbf Fukushima entfernt.

Nach dem Workshop ist ein gemeinsames Abendessen geplant.
Bei der Anmeldung zum Workshop bitte angeben, ob man auch am Abendessen teilnimmt.

Anmeldung bis zum 10. Juni erbeten.
Die Teilnahme ist kostenlos. Unkostenbeitrag für Getränke etc. 300 Yen (Studierende kostenfrei).
Eine Teilnahmebescheinigung kann auf Anfrage ausgestellt werden.

Mögliche Zugverbindung aus Tokio / Ueno / Omiya kommend:
http://ekikara.jp/newdata/detail/1301011/62.htm

??: DaF-Werkstatt (Nordjapan)
??: ??????

Anfragen & Anmeldung / ????????????
Martina Gunske von Kölln (DaF-Werkstatt, Nordjapan) E-Mail: http://martina.gunskevonkoelln.com/contact/

Workshop DaFnE?

Veranstaltung mit Frau Prof. Marx http://www.nicole-marx.de/forschung/
Datum: Mo., 3. 4. 2017, 13.00 – 17.00
Thema:

Japanisch, Englisch und dann…? Das Konzept der Mehrsprachigkeitsdidaktik, am Beispiel von Deutsch als zweite Fremdsprache nach Englisch.

Vortragssprache: Deutsch und Japanisch (Übersetzung)
Ort: Universität Fukushima, Keizaigakurui-Gebäude, 2F, Dai-Kaigishitsu
??????????F????
Campus ?????????http://www.fukushima-u.ac.jp/guidance/campusmap/

Veranstalterin: DaF-Werkstatt Nordjapan
Co-Veranstalterin: Universität Fukushima
Kontakt: Martina Gunske von Kölln http://martina.gunskevonkoelln.com/contact
  • Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei.
Anreise ??????http://www.fukushima-u.ac.jp/new/18-koutu/?

???(?????????)
???2017 ?4?3????13:00-17:00

????

????????????????

??????????? ? ???????????????


?????????????????
??? DaF Werkstatt Nordjapan
??: ????
?????????????F????
?????
http://www.fukushima-u.ac.jp/new/18-koutu/?
?????????
http://www.fukushima-u.ac.jp/guidance/campusmap/?
???????Martina Gunske von Kölln?
?http://martina.gunskevonkoelln.com/contact?
? ????????????????????????????

???????????

?????Sprachlernspiele im Deutschunterricht?

???2017?1???????13?30???16?30?
?????????
????????????????A1
????????????????????????????
???????(????????)

????
Marco?Schulze??????
Martina Gunske von Kölln??????

Workshop "Sprachlernspiele im Deutschunterricht"

unter der Leitung von Marco?Schulze, Yamagata Universität
und Martina Gunske von Kölln, Universität Fukushima
am 14. Januar 2017 13.30 Uhr - 16.30 Uhr
mit anschließendem gemeinsamen Abendessen
Ort: Chenba Oomachi
https://www.google.co.jp/maps/search/%E7%A6%8F%E5%B3%B6%E5%B8%82%E3%83%81%E3%82%A7%E3%83%B3%E3%83%90%E5%A4%A7%E7%94%BA/@37.7646787,140.4597255,14z
Anmeldung bis 3.1.2017 erwünscht.
Literatur zum Thema:
  • Kleppin, K. (2010): Sprachlernspiele. In: Suhrkamp, C. (Hrsg.) Metzler Lexikon Fremdsprachendidaktik . Stuttgart; Weimar, 283-285.
  • Kleppin, K. (1984): Zur Durchführung von Sprachlernspielen – Probleme und mögliche Lösungswege. In: Müller, B.-D.; Neuner, G. (Hrsg.): Praxisprobleme im Sprachunterricht. München, 141-150.
  • Kleppin, K. (1984): Spiele im Französischunterricht. In: NM 4, 212- 217.
  • Kleppin, K. (1980): Das Sprachlernspiel im Fremdsprachenunterricht. Untersuchungen zum Lehrer- und Lernerverhalten in Sprachlernspielen. Tübingen.

Aktivitäten 2016:
Dieses Jahr finden insbesondere DaF-Unterrichts Hospitatinen zum Thema Tandem im Allgemeinen, Skype-Tandem statt.
http://tiki.gunskevonkoelln.com/Hospitationen

arrow Deutsch-Japanischer Frauenstammtisch

Der Stammtisch findet auch 2015 einmal monatlich statt. (August/September Sommerpause)

arrow Seit dem SoSe? 2013 sind Hospitationen und Praktika wieder bei uns möglich.
http://tiki.gunskevonkoelln.com/Hospitationen

...page... Wiki Pagination has not been enabled on this site.
Wegen des Erdbebens am 11.3.11 können zur Zeit in Fukushima noch keine Veranstaltungen stattfinden.

Vortragsankündigung
28.3.10, Universität Fukushima

Die sprachlernunterstützende Rolle der Grammatik (Formfokus): Forschungsergebnisse und deren Konsequenzen für angemessene Lernaufgaben

Prof. Dr. Marita Schocker von Ditfurth, Freiburg (Deutschland), http://www.ph-freiburg.de/projekte/fun-englisch/mitglieder.html
Deutsche Zusammenfassung des Vortrages s. am Ende dieser Seite.

arrow ?????????????????

Title: The role of grammar language focus to support language learning: Recent research findings and implications for appropriate classroom procedures

  • Speaker: Prof. Dr. Marita Schocker von Ditfurth Professor of Applied Linguistics and Language Teaching, University of Education, Freiburg, Germany http://www.ph-freiburg.de/projekte/fun-englisch/mitglieder.html
  • Language: English
  • Location: Fukushima University, Faculty of Economics and Business Administration, 2 F, "daikaigishitsu"(????). (http://www.fukushima-u.ac.jp/guidance/campusmap/index.html)
  • Date: March 28, 2010
  • Starting time: 1.30 p.m.
  • Finishing time: about 5.30 p.m. (workshop), followed by a get-together with food and drink downtown (optional)
  • Event description: 60 minutes presentation & workshop

  • Abstract:
The role of grammar (focus on form) to support language learning:
Recent research findings and implications for appropriate classroom procedures
In the last decade much research has been done on the role of grammar (focus on form) as seen from the learners’ perspective. Grammar does have a place in language learning and is necessary to help develop learners’ interlanguage but is “much more than the lists of labels and rules found in grammar books (…), is closely tied into meaning and use of language, and is inter-connected with vocabulary” (Cameron 2001: 96). A long-term classroom-based research project on the potential of tasks which include a focus on form element found that learners do not learn “isolated items in the L2 one at a time, in an additive, linear fashion, but rather as parts of complex mappings of form-function relationships” (Van den Branden 2006: 5).
I will use a task example with a focus on form that I have experimented with in my EFL (English as a Foreign Language) class and will illustrate learning outcomes by the texts that learners have produced as a result of doing the task. I have not used the task that our coursebook had suggested (it is based on the traditional approach of grammar teaching following the sequence of presentation-practice-production) but have re-written it to make it more learner- and learning-centred. Based on your language teaching experience I would like to discuss with you if you consider the particular features of this task appropriate and what you think the issues are in ‘teaching grammar’.

This will be followed by a survey on recent research on the supportive role of grammar (focus on form). Classroom-based research has realized that we need to look much more closely at what learners actually do when they perform focus on form tasks and that teachers need to try and view tasks from the perspective of their learners. General guidelines / principles for focus on form tasks will be delineated from research results.

arrowPreparation:

In the workshop phase we will evaluate the quality of tasks with a language (grammar) focus on the basis of your experience. I would therefore ask you to bring along tasks from your teaching / learning contexts to work on. We will discuss their appropriateness for your context / group(s) of learners against the guidelines we have discussed.
Marita Schocker-v. Ditfurth, Freiburg, January 2010

Die sprachlernunterstützende Rolle der Grammatik (Formfokus): Forschungsergebnisse und deren Konsequenzen für angemessene Lernaufgaben

Im letzten Jahrzehnt hat sich die Forschung verstärkt der Frage gewidmet, welche sprachlernunterstützende Rolle die Grammatik aus Sicht der Lerner hat. Es ist unbestritten, dass sie eine Rolle bei der Entwicklung der Lernersprache spielt, jedoch ist sie “much more than the lists of labels and rules found in grammar books (…), is closely tied into meaning and use of language, and is inter-connected with vocabulary” (Cameron 2001: 96). Eine klassenzimmerbezogene Langzeitstudie, die sich mit dem Lernpotenzial von Aufgaben befasst hat, ergab dass „learners do not learn isolated items in the L2 one at a time, in an additive, linear fashion, but rather as parts of complex mappings of form-function relationships” (Van den Branden 2006: 5).
Ich werde ausgehend von einem Aufgabenbeispiel mit einem Formfokus, das ich in meiner Englischklasse (Englisch als Fremdsprache) erprobt habe, zeigen, welche Texte die Lerner produziert haben und was wir daraus über die Rolle der Grammatik im Sprachlernprozess lernen können. Ich habe dabei nicht die in unserem Lehrwerk vorgeschlagene Aufgabe verwandt, die auf einem traditionellen Ansatz von Grammatikunterricht als einer Abfolge von Präsentation – Übung – Produktion basiert, sondern habe dies Aufgabe umgeschrieben um sie lern- und lernerorientierter zu gestalten. Vor dem Hintergrund Ihrer Unterrichtserfahrung würde ich zunächst mit Ihnen diskutieren, inwiefern Sie die Merkmale dieser Lernaufgabe angemessen finden und welche Brennpunkte (issues) Sie im Zusammenhang der Rolle der Grammatik sehen.
Dieser Aktivierungsphase folgt ein Überblick über die Forschungsergebnisse zur Rolle der Grammatik im Sprachlernprozess. Seit Lernaufgaben unter Klassenzimmerbedingungen erforscht werden ist bekannt, dass man viel aus der Lernerperspektive über ‚gute Grammatikaufgaben’ lernen kann. Allgemeine Grundsätze bzw. Prinzipien für Merkmale lernfördernder Grammatikaufgaben werden das Ergebnis dieses Forschungsüberblicks sein.

arrow Vorbereitung auf den Workshop auf Seiten der Teilnehmenden

In der sich anschließenden Workshop-Phase würde ich gerne mit Ihnen konkrete Aufgaben mit einem Grammatikfokus auf der Basis Ihrer Erfahrungen diskutieren. Deshalb möchte ich Sie bitten, Aufgaben aus Ihrem Sprachlernkontext mitzubringen, die Sie positiv finden, mit denen wir arbeiten können. Wir werden die Angemessenheit dieser Aufgaben für Ihren Kontext / Ihre Lerner vor dem Hintergrund der von der Forschung identifizierten Kriterien diskutieren.
Marita Schocker-v. Ditfurth, Freiburg, im Januar 2010

Previous events see next page.
...page... Wiki Pagination has not been enabled on this site.

Ankündigung 1. Deutscher Stammtisch, Fukushima


Haben Sie Lust, sich bei einem Glas Bier oder Wein in lockerer Atmosphäre mit anderen auf Deutsch zu unterhalten? Dann kommen Sie doch zum Deutschen Stammtisch.

  • Wann? Dienstag, 1. September ab 18 Uhr
  • Wo? Kneipe „????”, Fukushima-shi, Aramachi 6-33
(in der Nähe vom Sugitsumakaikan), Tel.: 522-0807
  • Wie teuer? TeilnehmerInnengebühr? 1.000 Yen (ohne Verzehr )
(TeilnehmerInnengebühr bezahlen alle, die sich angemeldet haben, auch wenn sie nicht kommen.)


  • Thema des ersten Stammtisches:
Sommerferien in Japan und Deutschland.
Was bedeutet „Urlaub“, „Ferien“, „Reisen“ für Deutsche, wie verstehen JapanerInnen diese Begriffe?
Wie verbringen JapanerInnen ihren Urlaub, was machen Deutsche? Sie können an diesem Abend über Ihre eigenen Erfahrungen zu diesem Thema sprechen. '84.gif'
Haben Sie andere Themenwünsche? Gerne! Schicken Sie an mich.

  • Spielregel:
Der Stammtisch soll AusländerInnen Gelegenheit geben, zwanglos auf Deutsch zu sprechen. Deshalb sollte Japanisch während des Gesprächs zum Thema vermieden werden.
Wer noch nicht so gut Deutsch kann, kann erstmal nur zuhören. Nach Ende des Gespräches können Fragen auch auf Japanisch geklärt werden.

  • Anmeldung bis Sonntag, 30.8., bei Martina Gunske von Kölln
per Email unter Angabe des Namens, der Adresse und Telefonnummer / Handynummer.

Vortragsveranstaltung am 25.3.09

The use of corpus-based linguistics in foreign language acquisition:

Frequency distributions in the acquisition of German and other foreign languages

Gastreferent???Prof. Dr. Erwin TSCHIRNER


Location: Fukushima-shi

Date: March 25, 2009

Starting time: 19:00 (tea reception form 17.00)

Finishing time: about 20:30

Title: The use of corpus-based linguistics in foreign language acquisition:

Frequency distributions in the acquisition of German and other foreign languages

Speaker: Prof. Dr. Erwin TSCHIRNER

Event description: 60 minutes presentation & 30 minutes discussion

Abstract:
The use of corpus-based linguistics in second language acquisition

Because of new demands on foreign language instruction – higher levels of proficiency, intercultural communication – traditional system-based linguistic descriptions of languages simply do not suffice anymore. Task-based approaches to language learning and situated instruction emphasize the role of context in the acquisition of knowledge while cognitive second language acquisition theories highlight such variables as frequency and salience. Both developments require descriptions of language that are based on texts and on real-life language use. In my paper, I will try to show that situated foreign language instruction may profit a great deal from corpus-based linguistic analyses, and that traditional assumptions about languages often do not fare very well when compared to corpus-based analyses.

Cost: Free

Location: Fukushima University, Faculty of Economics and Business Administration, 2 F, "daikaigishitsu"(????). (http://www.fukushima-u.ac.jp/guidance/campusmap/index.html)

Contact: http://martina.gunskevonkoelln.com/contact

???
The use of corpus-based linguistics in foreign language acquisition:
Frequency distributions in the acquisition of German and other foreign languages

??????Prof. Dr. Erwin TSCHIRNER ?

? ? ? ? ? ?
?????????????????Leipzig???Herder????
?????http://www.uni-leipzig.de/herder/hi.site,postext,mitarbeiter,a_id,1447.html

????????????????7?
(??5???????)

?????????? ?????????F?????
???????????http://www.fukushima-u.ac.jp/guidance/campusmap/index.html?


??????????????????


???????????????????????DaF?????????????????
?????????????????
?????????????



????? ?????????????????Martina Gunske von Kölln?621????@??????????
http://martina.gunskevonkoelln.com/contact


JR???
???18.26????????18.36??????18.49????????18.59??
???17.45????????18.21??????18.18????????18.54??


AG Zusatzmaterialien für das Training des Hörverstehens

Nächstes Treffen am 13.1.07, Erarbeitung von Hörverstehensübungen als Ergänzung zur Arbeit mit den Büchern "Schritte" und "Schritte international"
Wer Lust hat mit uns zusammen zu arbeiten, ist herzlich eingeladen!

DaF-Stammtisch

Liebe KollegInnen!
  • Am 13.1.07
  • ab 17 Uhr
findet der erste DaF-Stammtisch im Lokal Cabro in Fukushima statt.
(Modern japanische & westliche Küche. Das Lokal ist ca. 7 min Fussweg vom Fukushima Hauptbahnhof entfernt. Karte unter http://phonebook.yahoo.co.jp/list?a2=07201&g3=8547000&r=6 die Erdkugel des zweitletzten Lokals in der Liste anklicken.)

  • Thema: "Multikulti" - Das Leben & Integrationsprobleme von AusländerInnen in Deutschland

Es wird zunächst eine Unterrichtseinheit zur Thematik vorgestellt und aufgezeigt, wie man diese schwierige Problematik auch im Grundstufenunterricht (ab 2nensei) thematisieren kann.

Anschliessend wird mit einer Lesung aus Necla Keleks Buch "Die fremde Braut - Ein Bericht aus dem Inneren des türkischen Lebens in Deutschland" auf die Diskussion eingestimmt.
Die Diskussion findet beim gemeinsamen Abendessen statt.

Für die Reservierung und Vorbereitungen brauchen wir Ihre unverbindliche Anmeldung bis zum Dienstag, den 9.1.07, Absagen sind bis zum 12.1. möglich, in kleinem Umfang auch bis zum 13.1.

Wer Lust hat zu kommen, ist herzlich eingeladen!

Vorträge

  • Oktober 06:"Brauchen wir Fremdsprachen außer Englisch im Zeitalter der Globalisierung?", Prof. Kazumi Sakai, Keio Universität, weitere Informationen folgen in Kürze
  • Vortrag "Kultur- & Sprachenpolitik in der EU", ao. Prof. Yuko Nishitani, Tohoku Universität, 5.12.05, siehe No such attachment on this page


Eintägiger Workshop

Lehrwerkanalyse '05
Autonomes Lernen '03 mit Dr. Bimmel, Universität Amsterdam
?????? '03

Contributors to this page: M-GvK and admin .
Page last modified on Monday, 09. Apr 2018 04:07:27 by M-GvK.

Switch Language

Online Users

84 online users